Sie sind hier

Focusstacking: Natur im Haus und drum herum

Veröffentlicht am: 30.04.2021 von: Gerhard Fischer

Makros, also Bilder von kleinen Objekten, sind ein spezielles Gebiet der Fotografie. Die sog. Schärfentiefe, also der Entfernungsbereich, der scharf abgebildet wird, ist dabei sehr klein. Das erlaubt aber, mit dem Spiel von Schärfe und Unschärfe "künstlerisch" zu arbeiten. Bei der Technik des Focusstacking werden viele Bilder mit minimal veränderter Schärfentfernung aufgenommen und am Schluss zu einem einzigen Bild zusammengefügt. Das Ergebnis ist: realistischer, da es mit dem viel größeren Schärfentiefenbereich eher unserem Seheindruck entspricht, aber eben anders als ein klassisches Makrobild mit Schärfe und Unschärfe. Sehen Sie mal meinen ersten Versuche dazu an!

Bilder: