Ein erfolgreiches Jahr liegt hinter dem Photoclub

Ein Bericht von Helmut Kober mit Fotos von Karl-Heinz Grimm

Die diesjährige Mitgliederversammlung fand am 6. März noch vor den einschränkenden Maßnahmen einer Coronavirus-Pandemie statt. Der Clubraum im „Kleinen David“ war voll besetzt, 43 Vereinsmitglieder waren gekommen um den Jahresbericht der Vereinsführung zu hören und um die turnusmäßige Wahlen von Vorstand und Beirat vorzunehmen.

Die Erste Vorsitzende Anna Kiwitt freute sich bei ihrer Begrüßung über die vielen anwesenden Mitglieder. Insbesondere begrüßte sie die Ehrenmitglieder Friedemann Rupp und Hajo Steiner. Außerdem wurden von ihr die Neumitglieder willkommen geheißen, mit ihnen beläuft sich der Mitgliederstand auf 62. Ein arbeitsreiches Jahr liegt hinter der Vereinsführung.

Die Erste Vorsitzende ging in ihrem Rückblick auf die vielen Vereinsaktivitäten ein, die neben und zusätzlich zu den Clubabenden stattfanden. So wurde im April 2019 die Foto.Schau! wieder mit großem Erfolg im Spitalhof durchgeführt.

Weitere Aktivitäten waren die vielen interessanten Clubabende, ebenso die  Angebote während der Ferienzeit, wie der Ausflug nach Pforzheim zum Gasometer, oder zur Klosterbaustelle Campus Galli bei Meßkirch und das gemeinsame Fotografieren bei der PAUSA in Mössingen. Ein weiterer Höhepunkt war der viertägige Clubausflug nach Nürnberg und Lauf. Nach dem allgemeinen Vereinsrückblick präsentierte Kassierer Roland Rieker das für einen Verein in dieser Größe überschaubare Zahlenwerk. Auch im zurückliegenden Jahr hat die Vereinsführung gut gewirtschaftet, was die Kassenprüfer mit ihrem Prüfbericht bestätigen konnten, so dass der einstimmigen Entlastung des Vorstandes nichts mehr im Wege stand. Nach einer zweijährigen Amtszeit von Vorstand und Beirat sowie der Kassenprüfer musste gewählt werden. Die Wahlen leitete in bewährter Weise Eberhard Braun. Alle seitherigen Vorstandsmitglieder stellten sich für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung. So wurden die 1. Vorsitzende Anna Kiwitt, der 2. Vorsitzende Eddy Zanger, der 3. Vorsitzende Hanspeter Bauer, der Kassierer Roland Rieker und der Schriftführer Helmut Kober von der Versammlung wiedergewählt. Bei den anschließenden Beiratswahlen gab es eine Änderung. Zu wählen waren sechs Beiratsmitglieder. Nachdem die Beiratsmitglieder Friedemann Rupp, Roland Enderle und Helmar Bischoff sich nicht mehr zur Verfügung stellten, wurden die Clubmitglieder Monika Bauer, Karl-Heinz Grimm, Horst Hirning, Martin Hust, Hans Thillmann und Jonas Ullrich zur Wahl durch den Vorstand vorgeschlagen und von der Mitgliederversammlung gewählt. Die Rechnungsprüfer Monika Bauer und Robert Storz wurden ebenfalls wiedergewählt. Für eine lebhafte Diskussion sorge noch die Clubhomepage, die in den nächsten Jahren technisch und softwaremäßig angepasst werden muss, was viel Geld kosten wird. Dazu wird eine Arbeitsgruppe gebildet. Den ausgeschiedenen Beiratsmitglieder wurden für ihr seitheriges und langjähriges Engagement herzlich gedankt. Als kleines Dankeschön bekamen sie ein Präsent überreicht.

Zum Schluss bedankte sich die 1. Vorsitzende bei allen Vorstands- und Beiratsmitgliedern, bei den Aktiven, die sich zur Gestaltung des Jahresprogramms und der vielen anderen Aktivitäten beteiligten für das großartige Engagement und die gute Unterstützung.