Fotoschau des Photoclubs Reutlingen ein voller Erfolg - von Eddy Zanger

Es war ein erfolgreicher Tag für den Reutlinger Photoclub. Das Konzept zur kombinierten Fotoschau  durch „Bewegte und unbewegte Bilder“ ging voll auf. Die große Resonanz der Besucher war für den Photoclub mehr als erfreulich. Die digitalen Fotoschauen kombiniert mit einer Ausstellung von mehr als fünfzig Fotografien im Spitalhofsaal war am vergangenen Sonntag gut besucht.

Mehr als Zweihundert interessierte Besucher fanden sich ein, um die Fotoausstellung der insgesamt einundzwanzig Fotografen zu bestaunen. Sie konnten sich hierbei einen Eindruck von der ambitionierten Hobbyfotografie in ihrer ganzen Vielfalt verschaffen, denn diesmal war kein Thema vorgegeben und die Fotofreunde konnten ihre Lieblingsmotive präsentieren. Von der Landschaftsfotografie bis hin zu großformatigen Tableaus von Schiffsaufnahmen spannte sich der bunte Bilderbogen. Die anwesenden Autoren gaben bereitwillig Auskunft über Motivwahl und Technik.

Begleitet wurde die eintägige Ausstellung um bewegte Bilder in Form von digitalen Fotoschauen. In drei Vortragsblöcken präsentierten zehn Clubmitglieder ihre Schauen, die mit Musik und zum Teil kurzen Videosequenzen zu Multimediaschauen kreiert wurden. Alltägliche Gegenstände in polarisiertem Licht, Reiseeindrücke von fremden Kulturen, Dokumentationen zu Wanderlicht- Projekten und gemeinsamen Fotoausflügen sind nur einige Beispiele des breiten Spektrums der Arbeiten, die  -auf einer Großleinwand präsentiert-  einen beeindruckenden Augenschmaus darstellten. Der Spitalhofsaal bot dafür den passenden Rahmen.

Der erste Vorsitzende des Photoclubs Dr. Jochen Böckem zog mit den Clubmitgliedern  jedenfalls eine positive Bilanz und dankte der Stadt Reutlingen und den Sponsoren wie Herrn Moser, Elektro Hecht und MBA Worldwide für die großartige Unterstützung. Bei der Schlussbesprechung waren sich alle beteiligten darüber einig, die Fotoschau einer Neuauflage zu unterziehen.

 

Fotos: Helmut Kober